Mir geht es...

  • Gerade geht es mir Mies denn ich kann kaum noch stehen vor Müdigkeit, mir wurden in den letzten 72 Stunden nur 6 Stunden Schlaf gegönnt (ich bin keine 18 mehr), geplant war das ich heute um 10.00 endlich in mein Bett komme und nun haben wir schon wieder kurz vor 12.00, auch ich muss mal schlafen, was ist nun auch tun werde, Mobiltelefon auf Mailbox, Klingel aus und gute Nacht!

  • Mir geht es gut, insbesondere weil ich nur noch einen Nachtdienst vor mir und dann endlich zwei Tage frei habe :thumbup:



    ... heute nicht gut. Ich habe Angst und fühle mich unter Druck. Und das mit sämtlichen Nebensymptomen. :(

    Oh je, dass klingt in den letzten Tagen nicht besonders gut, wie kommt es das du dich so unter Druck gefühlt setzt? Hoffe auf jeden Fall das es für dich in den nächsten Tagen wieder bessert und der Druck nachlässt!

  • Mir geht es gerade nicht gut. Meine Mutter macht mir wegen des Stresses, wieder Stress. Sie ist so eine komische Persönlichkeit, die nur dann kommt, wenn etwas "schlechtes" passiert. Nachher darf ich mich dafür rechtfertigen auf einem Spieleabend der Mensa gewesen zu sein.

    Ich versuche mich aber auf den heutigen Termin bei meiner Psychologin zu fokussieren, der mir wieder sehr viel Kraft gegeben hat. Ich gehe daher vielleicht raus an die Lesum. Dort kann man gut meditieren. Außerdem ist es gerade sehr schön draußen. SONNE! 8)

    Mit freundlichen Grüßen

    Chris :saint:

  • Ich habe eine Klasse, die seit Anfang des Schuljahres immer weniger willig ist. Im letzten Jahr hatte ich schon so kleine Probleme mit gewissen Dingen, aber da ging es immer noch halbwegs. Bei den Veraarbeiten jetzt, haben sie so derbe schlecht abgeschnitten, dass meine Fachbereichsleitung auf den Plan getreten ist, wir ein Gespräch mit der Schulleitung hatten und ich jetzt meinen Unterricht in der Klasse wöchentlich mit der Fachbereichsleitung absprechen soll. Sie sagen, es soll mir helfen. Vermutlich wird es das auch und ich versuche, es positiv zu sehen. Trotzdem fühle ich mich abgewertet und kontrolliert und das tut mir nicht gut. :(

  • Ich habe eine Klasse, die seit Anfang des Schuljahres immer weniger willig ist. Im letzten Jahr hatte ich schon so kleine Probleme mit gewissen Dingen, aber da ging es immer noch halbwegs. Bei den Veraarbeiten jetzt, haben sie so derbe schlecht abgeschnitten, dass meine Fachbereichsleitung auf den Plan getreten ist, wir ein Gespräch mit der Schulleitung hatten und ich jetzt meinen Unterricht in der Klasse wöchentlich mit der Fachbereichsleitung absprechen soll. Sie sagen, es soll mir helfen. Vermutlich wird es das auch und ich versuche, es positiv zu sehen. Trotzdem fühle ich mich abgewertet und kontrolliert und das tut mir nicht gut. :(

    Das tut mir leid zu hören. Natürlich ist diese Kontrolle ein herber Rückschlag im ersten Moment, aber ich hoffe sehr, das du von all der Erfahrung und den neuen Einsichten der Fachbereichsleitung profitieren kannst. Ich verstehe sehr, das du dich zu sehr kontrolliert und unter Druck gesetzt fühlst. Und letztendlich kann es auch sehr gut an der Klasse liegen! Schließlich hast du da x unterschiedliche Köpfe drinnen sitzen und nicht jeder ist leistungswillig. Daher hoffe ich sehr, das es bald wieder bergauf geht und du dich nicht mehr so sehr kontrolliert fühlst.

    Außerdem bist du fertige Lehrerin, verflixt! Das heißt du kannst was und darauf solltest du stolz sein. :)

    Ich drücke dir fest die Daumen.


    Ich freue mich auf morgen. Habe zwar immer noch einen äh (vier Buchstaben) voll zu tun, aber immerhin habe ich morgen frei von Arbeitsverpflichtungen. Bleibt all die Zeit über für den Psychiater, einkaufen und vorkochen.......Wäsche machen. So Zeug. Hoffe ich.

  • Ich habe eine Klasse, die seit Anfang des Schuljahres immer weniger willig ist. Im letzten Jahr hatte ich schon so kleine Probleme mit gewissen Dingen, aber da ging es immer noch halbwegs. Bei den Veraarbeiten jetzt, haben sie so derbe schlecht abgeschnitten, dass meine Fachbereichsleitung auf den Plan getreten ist, wir ein Gespräch mit der Schulleitung hatten und ich jetzt meinen Unterricht in der Klasse wöchentlich mit der Fachbereichsleitung absprechen soll. Sie sagen, es soll mir helfen. Vermutlich wird es das auch und ich versuche, es positiv zu sehen. Trotzdem fühle ich mich abgewertet und kontrolliert und das tut mir nicht gut. :(

    Moin, hast eine PN, würde sonst den Rahmen des eigentlichen Themas sprengen ;) Viele Grüße Benjo